Die Kraft der Birke

      Mit der Birkenkur ins Frühjahr!

      Die Kraft der Birke
      Cornelia Müller
      Birke

      Artikel aus der Reihe Kräuter-Portraits, Kräuter-Heilkraft von

      May 07, 2022

      Mit ihren schlanken, weißen Stämmen übertreffen sie die anderen Bäume in ihrer Anmut und Schönheit. Zartgrün schimmerndes Blattwerk macht uns glücklich. Der Frühling ist da.

      blühende Birke
      Cornelia Müllerblühende Birke

      Viele Mythen und Rituale verbinden sich mit diesem Baum. Mit Birkenruten wurden die Tiere und auch die Frauen im Frühling berührt, um ihre Fruchtbarkeit zu fördern.  Aus Birkenreisig werden heute noch Besen herstellt. Die in vorchristlicher Zeit nicht nur zum Fegen der Häuser genutzt wurden, sondern auch für die rituelle Reinigung, um ungünstige Energien loszuwerden.

      Heilwirkung: Immunstärkend, Stoffwechselanregend, reinigend und entschlackend, Durchspülung der Harnwege, Stärkt sanft Leber, Niere, Gallenblase.

      Inhaltsstoffe: Flavonoide (Krebshemmende Eigenschaften), Saponine (schleimlösend, harntreibend), Salicylsäure (Aspirin), Gerbstoffe (hemmen Viren und Bakterien), Vitamin C.

      Birkentee:

      2 Liter dünner Birkentee schwemmt aus dem Körper Verunreinigungen. Kann auch bei Hautproblemen helfen. Man sagt: Die Haut ist die dritte Niere. Was die Niere nicht ausscheiden kann, geht über in die Haut in Form von Unreinheiten.

      Trinken sie 2 -3 Wochen lang tägliche 1 Liter Birkentee – das wirkt wie ein Jungbrunnen!

      2 Essl. Birkenblätter mit einen Liter heißen Wasser übergießen. 10 Min. ziehen lassen.

      An den ersten Frühlingstagen kann man schon die ersten Blätter ernten- einfach abstreifen. Keine Angst es wachen wieder welche nach

      Probieren Sie auch junge Blätter auf das Butterbrot.

      Birken Öl: Gut Für den Rücken und arthritischen Erkrankungen. Gegen Cellulitis.

      2 Handvoll Frischer Blätter und Knospen mit Öl Ihrer Wahl aufgießen. Wer möchte kann noch die Schale einer ungespritzten Zitrone hinzufügen. 4 Wochen stehen lassen. Tägl. schütteln. Achtung: Es sollte alles mit Öl bedeckt sein, um Schimmelbildung zu vermeiden.

      Birkenwasser: Schon die alten Germanen zapften im Frühling die Birkenstämme an. Um das schonend zu machen, können Sie auch einen daumendicken Ast abscheiden und an dessen Ende eine Flasche befestigen, in ein paar Stunden haben Sie Birkenwasser – frei Haus.

      Besonders ist in kalten Tagen läuft der Saft an verletzten Bäumen herunter und gefriert bei Frost in der Nacht . Birkeneis – Kosten Sie mal!

      Saft gilt als Schönheitstrank. Soll auch gut für die Potenz sein.

      Birkenstamm
      Cornelia MüllerBirkenstamm

      Übrigens:  Man kann im Frühling den Saft im Stamm rauschen hören. Legen sie ihr Ohr an den Stamm und lauschen Sie. 70 Liter Flüssigkeit täglich transportiert eine Birke im Frühling von den Wurzeln bis zur Baumkrone.

      Viel Spaß beim Ausprobieren!

      Eure Andrea Wolf

       

       

      Sämtliche Hinweise, Rezepturen, Anleitungen und Ideen sind persönliche Erfahrungen und persönliches Wissen. Die vorgestellten Methoden und Hinweise ersetzen NICHT den Besuch beim Arzt oder Psychologen und stellen auch kein Heilversprechen dar.

      Aus der Artikelreihe

      • Kräuter-Portraits

        Von den uns bekannten Kräutern können wir träumen, über sie unsere Gedanken schweifen lassen. Auch über die realen Kräuter - auf der Wiese, am Wegesrand, in der Bordsteinrinne oder im Hinterhof – kann philosophiert werden. Philosophiere mit und präsentiere deine Gedanken zu Kräuter- und Natur-Entdeckungen beim Sonntagnachmittagsspaziergang oder auf dem Weg zur Arbeit. Daraus können vielfältige Pflanzenportraits wachsen und gedeihen.

        Mehr Artikel aus der Reihe Kräuter-Portraits
      • Kräuter-Heilkraft

        Wissenswertes über die Heilkraft der Kräuter.

        Mehr Artikel aus der Reihe Kräuter-Heilkraft
      Zur Artikelübersicht
      • Andrea Wolf

        Kräuter&Leut

        Andrea Wolf aus Bärnau werkelt im Geschcihtsprak und rund um Bärnau mit Kräutern in all ihren Facetten.

      Die Regiothek möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion der Regiothek notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.